Lobbyverflechtung in der EFSA

Lobbyverflechtung in der EFSA

Beitragvon rileto » 29 Dez 2016, 18:52

EFSA (1).jpg
EFSA (1).jpg (8.89 KiB) 12187-mal betrachtet

Kernaufgabe der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) im Zulassungsverfahren von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) ist die unabhängige Bewertung möglicher Risiken durch GVO.

Von der Organisation gegen Lobbyismus in der EU (CEO) wird nun nachgewiesen, dass
58,4 % der wissenschaftlichen Experten der EFSA, nahezu alle Ausschuss Vorsitzenden und 14 der 21 Vizepräsidenten direkte oder indirekte Bindungen zur Wirtschaft haben.

Zudem kritisiert die CEO, dass Lobbyorganisationen inzwischen so großen Einfluss auf Stellungnahme der EFSA haben, dass Aussagen von diesen wörtlich bei Stellungnahmen übernommen werden. Eine solche Lobbyorganisation ist beispielsweise ILSI (International Life Science Institute), das weitgehend von Coca-Cola, Nestle und Monsanto
finanziert wird.

Zentrale Entscheidungen der EU werden damit von solch globalen Konzernen bestimmt.
Es gilt sicher zu stellen, dass die EU nicht deren Interessen dient, sondern allein auf das Wohl der Bevölkerung ausgerichtet ist.
Benutzeravatar
rileto
 
Beiträge: 76
Registriert: 27 Aug 2014, 09:15

Zurück zu GENTECHNIK INFOS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron