„Verbot der Gentechnik jetzt in der Verfassung verankert"

„Verbot der Gentechnik jetzt in der Verfassung verankert"

Beitragvon rileto » 05 Feb 2017, 12:53

Österreich ist und bleibt das agrarische Öko-Musterland Europas!
Denn als erster EU-Staat wurde jetzt das Gentechnikverbot in der Verfassung verankert!

Damit wird multinationalen Konzernen wie Monsanto der Zugriff auf die Felder unserer Bauern unmöglich gemacht.

„Jetzt können wir unsere Felder sauber halten.
Die Gentechnik kann kein einziges Fleckerl verseuchen", freut sich Gerti Grabmann, Obfrau von „Bio –Austria“.
Auch Bauernbundpräsident Auer ist zufrieden.

„Ein jahrzehntelanger Kampf um das Selbstbestimmungsrecht in Sachen Gentechnik ist somit erfolgreich zu einem guten Ende gebracht worden.
Treibende Kraft hinter dem Anti-Gentechnik-Gesetz war der Tiroler Bergbauer und Landwirtschaftsminister Rupprechter gewesen.

Dipl.Ing. Andrä Rupprechter.jpg
Dipl.Ing. Andrä Rupprechter.jpg (59.15 KiB) 21623-mal betrachtet

Außer Team Stronach stimmten alle Parlamentsfraktionen für seinen Antrag.
Die Zweitdrittelmehrheit ermöglicht die Erhebung des Oko-Gesetzes in den Verfassungsrang.

Von Mark Perry (Kronen Zeitung)
Benutzeravatar
rileto
 
Beiträge: 67
Registriert: 27 Aug 2014, 09:15

Re: „Verbot der Gentechnik jetzt in der Verfassung verankert

Beitragvon rileto » 05 Feb 2017, 19:28

Für diese äußert wichtige Aktion sind alle beteiligten sehr zu loben.

Seitens unserer Plattform gebührt ein Sonderlob dem Hauptinitiator dieser Sache, Landwirtschaftsminister Dipl. Ing. Andrä Rupprechter.

Leider entsteht so der Eindruck, dass Österreich Gentechfrei sei.

Dem ist aber bei weitem nicht so, denn Jahr für Jahr werden ca. 800 000 Tonnen gentechverseuchte Soja, hauptsächlich aus Argentinien nach Österreich importiert und danach an die heimischen Tiere verfüttert.

Die Produkte daraus, wie Milch, Butter, Käse, Fleisch, Würste, Eier und dergleichen kommen danach undeklariert auf unsere Esstische. (Prost – Mahlzeit)!

International unabhängige Studien beweisen Mittlerweilen eindeutig, dass solche Produkte unserem Organismus, schaden zu fügen!

Andere Länder, wie Russland, Ungarn und die Schweiz schützen ihr Volk, indem sie solche gefährlichen Dinge, erst gar nicht importieren.

Solche Politiker haben die Verantwortung für Ihr Volk ernst genommen!

Wir hoffen, dass die Politik in Österreich das endlich erkennt!
Vor allem die „Grünen“ wären damit gefordert!


Meint dazu der Pressesprecher der Plattform „ProLeben“

Richard Leopold Tomasch.jpg
Richard Leopold Tomasch.jpg (2.32 KiB) 21617-mal betrachtet
Benutzeravatar
rileto
 
Beiträge: 67
Registriert: 27 Aug 2014, 09:15


Zurück zu GENTECHNIK INFOS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste