Ages! Gastbeitrag von Gerhard Reiter

Bitte senden Sie Ihren Beitrag an rileto@proleben.at, nach Prüfung wird er dann hier Veröffentlicht

Ages! Gastbeitrag von Gerhard Reiter

Beitragvon rileto » 25 Feb 2022, 10:57

Hand in Hand - Beispiel AGES!
Wer sich Gedanken gemacht hat, wer in Sache Ernährung das Sagen hat, wird vielleicht schon an das Gatter gekommen sein,
welches die allermeisten (eingesperrten) Schafe noch nicht erreicht haben!

Schafe 1.jpg
Schafe 1.jpg (39.11 KiB) 6802-mal betrachtet

Beispiel AGES – Agentur für Ernährungssicherheit!
Machen Sie Recherche, wer hier für welche Sicherheit sich einsetzt.
Eine Firma, welche für die großen Player im Internationalen Nahrungsmittelbusiness arbeitet?!
Ein Beispiel aus dem Jahr 2008.
Ende September 08 ging Folgendes vor sich.

Auf Druck der internationalen Konzerne, welche ihre Ware – hauptsächlich Frischgemüse – aufgrund exorbitant hoher Pestizidrückstände nicht mehr nach Österreich importieren hätten dürften, wurden kurzerhand die Grenzwerte um einige Kommastellen nach hinten versetzt. Zum Teil vertausendfacht!!!!
Etwa 65% aller bei der Ages gemeldeten Pestizide, Fungizide udgl. waren davon betroffen.

Damals legte als einzig mir bekannter Politiker, der damalige Gesundheitssprecher Norbert Hofer von den Freiheitlichen, ein Veto ein.
Bei allen anderen herrschte Widerstandslosigkeit!!

Sehr Vieles von der angebotenen Ware an sog. Frischgemüse ist für Kleinkinder für den Verzehr mehr als bedenklich.
Die Politik schweigt, ist doch dieser Bereich der Zulassung einer Firma Namens AGES vorbehalten!

Dieses Modell der Irreführung der Konsumenten/Menschen lässt sich auf jeden Bereich der politischen Betätigung übertragen.
Täglich erfahren wir mehr und mehr, weil es trotz aller Widrigkeiten, Menschen gibt, die sich für Ihresgleichen einsetzen.
Man bedenke: Konventionelles Gemüse ist zum Teil mit Werten an Pflanzenschutzmitteln belastet, welche nur auf Druck von Konzernen entstanden ist, welche um jeden Preis ihre Ware in Österreich absetzen wollen!
Selber Recherche betreiben und auf keinem Fall einer AGES vertrauen!
Wie heißt es doch so schön: Vertrauen ist gut, aber die Kontrolle ist besser!

volksbeg..jpg
volksbeg..jpg (50.05 KiB) 6802-mal betrachtet
Wir, der Verein „Echt-Ehrlich – Die Essensbewahrer und Klimaretter“, haben das Volksbegehren zur Einführung einer nachvollziehbaren Lebensmittel-Herkunftskennzeichnung gestartet.
Um noch mehr über den Umgang der Österreicher/innen mit den Themen Lebensmittel, Regionalität und Transparenz zu erfahren, bitten wir Sie an der nachstehenden Umfrage teilzunehmen. www.lebensmittelvb.at (Aktuell (März 2022)
Benutzeravatar
rileto
 
Beiträge: 75
Registriert: 27 Aug 2014, 09:15

Zurück zu Gastbeiträge * Meinungen * Leserbriefe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron